19.04.2018

Wenn man mal anfängt...

Als ich meine erste Fächermappe gewerkelt habe, hatte ich keine Ahnung, was ich damit nachher machen soll. Mittlerweile finde ich die Teile richtig gut und füge in viele Bindeprojekte Fächer ein. So hat mich das neue Papier auf die Idee gebracht, eine Fächermappe für Briefmarken zu werkeln. Das passende Adressbüchlein (natürlich auch mit einem Fach für Rundtelefonlisten, für Visitenkarten u. a.) musste dann natürlich auch noch gemacht werden.









Liebe Grüsse Manuela




Material: DP Tagebuch auf Reisen, Kärtchenbogen Reise for you, Brille mit Muster #WERBUNG Meine mit Liebe geposteten Beiträge werden von alexandra-renke. com gerne unterstützt. Die Produkte der Erlebniswelt bekomme ich kostenfrei oder rabattiert zur Verfügung gestellt. Jedoch verwende ich alle gezeigten Materialien, weil ich von der Qualität überzeugt bin und mich das Design anspricht.

17.04.2018

Zum Geburtstag

Gewünscht war eine kleine Fächermappe für ins Auto zum Sammeln von Spesenbelegen und Ausfuhrscheinen. Die neuen Journalingpapiere fand ich sehr passend dafür. Aus der gleichen Linie habe ich den Bogen Papier für die einfache Schachtel zum Verpacken genommen. Die Brille auf der Karte ist ein Reststück vom Papier von der Fächermappe. Da das Geburtstagskind sich schon lange mal um eine Brille kümmern sollte, habe ich diese auf die Glückwunschkarte geklebt... soll das Happy Birthday ja lesen können....










Liebe Grüsse Manuela




Material: DP Special day mit Muster, Tagebuch auf Reise, Kärtchenbogen Reise for you, Windrose, Buchleinen, Clear Stamp for you, Stempelkissen Wheat, Oasis Green, Crystal Drops Gloss Ivory Seashell, Gloss Neptune
#WERBUNG Meine mit Liebe geposteten Beiträge werden von alexandra-renke. com gerne unterstützt. Die Produkte der Erlebniswelt bekomme ich kostenfrei oder rabattiert zur Verfügung gestellt. Jedoch verwende ich alle gezeigten Materialien, weil ich von der Qualität überzeugt bin und mich das Design anspricht.

12.04.2018

Andere Formate

Das Montsthema im AR-Designteam. Erst habe ich einen Buchstaben ausgeschnitten und etwas verziert für eine Einladung zum Kaffee im Garten, aber irgendwie war ich nicht zufrieden. Also habe ich in meinen Sachen rumgewühlt und bin auf den Händestempel von Alexandra gestossen. Und die Idee für eine neue Karte war da... Ich habe mir das Motiv auf weisses Papier nachgezeichnet. und am Rand entlang ausgeschnitten. Die Bleistiftlinien mit dem Embossingstift nachgefahren und zartrosa embosst. Die Kontur der Hände nochmals etwas grösser auf Mimipapier übertragen und oben zum kleben noch etwas zugegeben und wieder geschnippelt. Ein Kuvert aus dem Kirschblüten gefaltet und aus einem kleinen Reststück noch ein Anhängerchen gestanzt. füreinander - miteinander ebenfalls embosst, ein Band und fertig. Eigentlich ganz simpel...  und da schlummern noch ein paar Stempelmotive in meinen Schubladen, die man vergrössern und als Karten verwenden könnte....







Liebe Grüsse Manuela





28.03.2018

Techniken

Das Montsthema im AR-Designteam. Ich habe etwas aufgegriffen, was ich immer wieder gefragt werde: "Wie faltest du deine Leporellos?"

Dafür habe ich mal wieder kleine Alben mit 12cm breiten Leporelloseiten angefertigt. Die meisten falzen auf dem Falzbrett oder mit dem Schneidebrett und würden jetzt einfach immer nach 12cm einen Falz ziehen. Die Leporelloseiten liegen dann nicht schön parallel aufeinander, sondern sind in eine Richtung leicht verschoben. Für die klassische Falztechnik muss man erst mal rechnen, das ist mir manchmal auch zu mühsam, vor allem wenn ich ein ganz langes Leporello möchte und Papierstreifen aneinanderhängen muss. Für mich die einfachste Methode für schöne Faltungen:

Papierstreifen falzen und falten (die Seite die eingedrückt wird, das Tal, ist aussen; auf der anderen Seite entsteht ein Berg, der ist innen), das Papier auf die Rückseite drehen, wieder bei 12cm falzen und falten, Papier wieder auf die Vorderseite drehen... usw. also das Papier nach jedem Falzen wenden, dann passen die Seiten genau übereinander.








Die fertigen Leporellos, für Fotos und Erinnerungen von kleinen Erdenbürgern.







Liebe Grüsse Manuela






21.02.2018

Pink - Türkis

Herzlich Willkommen 
zu unserem heutigen Willkommens Bloghop für unsere 
Gastdesignerin Frau Pony

Frau Pony wird das Designteam von Alexandra Renke den ganzen Frühling über mit ihren Ideen unterstützen. Wer sie noch nicht kennt und sich auf ihrem Blog umschaut, wird feststellen, dass sie sehr experimentierfreudig und farbenfroh ist. Sie lässt uns sowohl an ihrem "Gematsche" wie auch an wundervollen Layouts teilhaben. Vor wenigen Tagen hatte ich das Vergnügen Frau Pony persönlich kennenzulernen und mich mit ihr auszutauschen. Sie hat schnell festgestellt, dass ich mit Farbe sehr zurückhaltend bin. Ton in Ton, hell dunkel Abstufungen, oder enge Nachbarn im Farbenkreis, allenfalls mal Naturtöne dazu, meine übliche Wahl. Sie hat mir zur Motivation und als Mutmacher ein Stückchen von ihrem "Gematsche" mitgegeben in Pink - Türkis. Klar nusste ich das in meinem Willkommen mit einarbeiten und die Herausforderung hat echt Spass gemacht...  Strukturpaste, Aquarellfarbe...

Liebe Frau Pony, ich freue mich auf das füreinander und miteinander und den kreativen Austausch mit dir.






Die Willkommens-Beiträge des Teams findet ihr wie immer bei Alexandra, Alexa, Andrea, Anett, Anke, Bella, Corinna, Diana, Elisabeth, Gitti, Judith, Karin, Silke, Tschenny. Viel Spass beim hüpfen!




Liebe Grüsse Manuela





06.02.2018

Zauberblumen und Schneeglöckchen Nr. 2

Den zweiten Bogen Papier den ich mir vorgenommen habe, war Zauberblüten mit Schmetterling.  Im gleichen Stil wie die Letzten...  Diana von Blog Papierzart hatte die gleiche Idee, schaut auch mal bei ihr vorbei.

    

 



Liebe Grüsse Manuela





Zauberblumen und Schneeglöckchen Nr. 1

Das Monatsthema Februar im ARenke Designteam... wobei ich mich an die Zauberblumen gehalten habe. Alles Karten, mit der Schere geschnippelt und mit Aquarellfarbe gespielt. Einfach und nicht neu und Designteamkolleginnen hatten eine ähnliche Muse. Erst habe ich mir überlegt, nochmals anzufangen... aber nee... das war meine erste Idee dazu und da stehe ich jetzt auch mutig dahinter.

All die vielen tollen Spielereien, die sich mitlerweile in meinem Reich angesammelt haben, machen es mir manchmal schwer, mich für etwas zu entscheiden. Man könnte das oder das und dies wäre auch toll, aber da ist gerade nur der eine Bogen Papier. Also habe ich alles von meinem Tisch geräumt und mal nur den Bogen Papier zur Hand genommen und mich an meine Anfangszeiten erinnert. Wie ergeht es euch damit? Blockiert euch die Auswahl auch manchmal?

Nr. 1 - Zauberblüten Krokusse









Liebe Grüsse Manuela